Musik und Spracherwerb kreativ

Der Spracherwerb bietet ein reiches Lernpotenzial, sofern man kreativ damit umgeht. In der Einbeziehung musikalischer Elemente zeigen sich z. B. abwechslungsreiche Lehr-/Lernvorgänge, die das Sprache-Lernen anwendungsorientiert gestalten. Für die Lernenden sind diese Zugänge plausibel, da ihre Lebenswelt einbezogen wird und sie gleichzeitig ein effektives Lernen an konkreten Beispielen erfahren. Anwendungsmuster dieser Art sind in hohem Maße motivierend und binden alle, die am Lernen beteiligt sind, in einen permanenten Lernprozess ein. Die zeitlichen Abläufe im Lehren und Lernen bilden dabei eine besondere Erfahrung, der die Musik als "Motivations-Motor" dynamisch erfahren lässt.

==================================================


Weitere Informationen zum musikbezogenen Spracherwerb im Kontext SPRING
sowie zum Integrationsprojekt Musik und Sprache
finden Sie ► hier.

Vgl dazu auch folgende Quellen:
  • Grebosz-Haring, Katarzyna & Gaul, Magnus (2023). Musikalische Aktivitäten in den Akkulturationsprozessen bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationserfahrung. In: W. Gratzer, N. Grosch, U. Präger, S. Scheiblhofer (Hg.). Musik und Migration. Ein Theorie- und Methodenhandbuch. Münster/New York: Waxmann (Musik und Migration, Bd. 3), 436-474.
  • Gaul, Magnus (2022). Le projet SPRING pour l apprentissage de la langue allemande par la musique. In: Marcos Baltar & Iman Massoud Sridi (Ed.). Langues chantees: Cultures mises en musique. La chanson dans l enseignement des langues. Paris: Institut National des Langues et Civilisations Orientales (Université INALCO), 83-89.
  • Grebosz-Haring, Katarzyna & Gaul, Magnus (2022). Musikalische Aktivitäten in den Akkulturationsprozessen bei Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. In: W. Gratzer, N. Grosch, U. Präger, S. Scheiblhofer (Hg.). Musik und Migration. Ein Theorie- und Methodenhandbuch. Münster/New York: Waxmann, 438-475.
  • Gaul, Magnus (Hg.) (2021). Musikalischer Bildung Raum schenken. Augsburg: Wißner (= Regensburger Schriften zur musikpädagogischen Forschung und Entwicklung, Bd. 2).
  • Gaul, Magnus & Schnagl, Tania (2019). Musik – Sprache – Identität. In: Lisa Klein, Ann-Kathrin Hübner, Meike Munser-Kiefer (Hg.). Nach der Flucht. Interdisziplinäre Perspektiven eines Netzwerks von Hochschulen und Zivilgesellschaft. Regensburg: CampusAsyl e.V., 92-102. https://epub.uni-regensburg.de/41311/
  • Gaul, Magnus (2019). Musik, Sprache, Sozialisation. Kommentar zum Fachlehrplan Musik 3/4 (710/40). In: M. Wilhelm & G. Stückl (Hg.). Lehren und Lernen in der bayerischen Grundschule. Kronach: Carl Link, 27-37.
  • Gaul, Magnus (2019). Avrupa’da Göç ve Müzik. Müzik Yoluyla Dil Edinimi. In: Perspektif, 5/2019. ("MIGRATION UND MUSIK IN EUROPA". Diese Lieder sind meine Heimat).
  • Gaul, Magnus (2018). Sprachliche Bildung durch Musik. In: Musik in der KITA 1/2018, 13-16. Gaul, Magnus (2017). Musik als Schlüssel zur Integration. Sprachförderung mit Musik. In: didacta. Das Magazin für lebenslanges Lernen 4/17, 40-43.
  • Gaul, Magnus (2017). Musikdidaktische Wege für den effektiven Erwerb der deutschen Sprache. Beitrag zum Kongress der Arbeitsgemeinschaft Musikerziehung Österreich (AGMÖ) 2017 in Linz. In: Musikerziehung 70/2/2017, 5-8.
  • Gaul, Magnus (2017). Musikdidaktische Wege für den effektiven Erwerb der deutschen Sprache. Beitrag zum Kongress der Arbeitsgemeinschaft Musikerziehung Österreich (AGMÖ) 2017 in Linz. In: Musikerziehung 70/2/2017, 5-8.
  • Gaul, Magnus (2017). SPRING. Sprachförderung mit Musik. In: D. Barth/O. Nimczik/M. Pabst-Krüger (Hg.). Musikunterricht 3. Musik erleben – Musik reflektieren. Kassel/Mainz: BMU, 114-121. Gaul, Magnus & Nagel, Eva (2016). SPRING. SPRache lernen durch sINGen, Bewegung und Tanz. Kassel: Gustav Bosse Verlag.
  • Gaul, Magnus (2016). SPRING. SPRache lernen durch sINGen, Bewegung und Tanz. Kasel: Bosse Verlag.
  • Gaul, Magnus (2011).
    Jugend(musik)kulturen – Aufgaben, Forschungsfelder und Perspektiven. In: M. D. Loritz, A. Becker, D. M. Eberhard, M. Vogt, C. M. Schlegel (Hg.). Musik – Pädagogisch – Gedacht. Reflexionen, Forschungs- und Praxisfelder. Festschrift für Rudolf-Dieter Kraemer zum 65. Geburtstag. Augsburg: Wißner, 273-284 (Forum Musikpädagogik, Bd. 100).
  • Gaul, Magnus (2009).
    Musikalische Frühförderung in Kindergärten der Stadt Frankfurt. Aufgaben und Perspektiven zur Stärkung humanitärer Potenziale. In: M. Gaul (Hg.). Zukunftsmusik. Förderung musikalischer Potenziale in Kindergarten und Grundschule. Mainz [u.a.]: Schott, 27-59.

Nähere Informationen über den Lehrstuhl für Musikpädagogik der Universität Regensburg oder über "Kontakt".

Musik und Sprache - Ein Thema fuer ALLE Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Musik und Sprache - Ein Thema fuer ALLE Kinder, Jugendliche und Erwachsene